Liebe Bündnisfreundinnen und Bündnisfreunde,

hiermit möchten wir zu unserem nächsten  Bündnistreffen am kommenden Montag, den 04.08.14
um 19:30Uhr in den Bauernstuben des Bürgerhauses
in Bruchköbel einladen.

Thema wird vor allem die Planung unserer nächsten Veranstaltungen sein, deren Termine sie sich gerne schon einmal in den Kalender eintragen können:

05.08.14 Flüchtlinge in Bruchköbel - 19:30Uhr im großen Saal der Bürgerhauses
11.11.14 Infoveranstaltung zu rechter Symbolik - vorraussichtlich 19:30Uhr im großen Saal der Bürgerhauses
04.-14.12.14 Ausstellung im Artrium - "Neofaschismus in Deutschland"


Des Weiteren möchten wir hiermit noch einmal zu unserer Infoveranstaltung
"Flüchtline in Bruchköbel"
am kommenden Dienstag, den 05.08. einladen.
Anbei der Flyer zur Veranstaltung, der gerne weiter verbreitet werden darf!


Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Das Bündnisteam

6.Kick gegen Rechts — Hobby-Fußballturnier

Auch im Jahr 2014 werden wir die mittlerweile lieb gewonnene Tradition fortführen und ein Fußballturnier „Kick gegen Rechts“ veranstalten. Das Turnier steht unter dem Zeichen von Toleranz, Respekt und dem klaren Bekenntnis „gegen Rechts“. Wir freuen uns wie jedes Jahr auf zahlreiche Mannschaften und spannende, abwechslungsreiche Spiele. Deshalb wünschen wir uns eine bunt gemischte Truppe und möchten ganz besonders alle Jung- gebliebenen, Kids und Nichtsportler einladen. Natürlich gehen wir davon aus, dass auch alle Teams aus den letzten Jahren wieder dabei sein werden. Damit wir den Spielplan fair gestalten können, solltet Ihr am besten selber einschätzen, ob Ihr „Halbprofis“ oder „Spaßkicker“ seid – und euch ganz schnell anmelden.

 

Wir freuen uns auf euch, viele Grüße,
euer Bündnis-Team

 

18.01.2014, Beginn 11.00 Uhr
Sporthalle Nord Bruchköbel

 

 

Bewegt Euch! Das Sommerfest gegen Rechtsextrem

Am 31. August 2013 findet in Zusammenarbeit mit der Hessischer Sportjugend, dem Lichtenberg Oberstufen Gymnasium Bruchköbel, der Heinrich Böll Gesamtschule Bruchköbel, dem Bündnis Gemeinsam gegen Rechtsextrem Bruchköbel, der DGB Jugend und der Sportgemeinschaft Bruchköbel (SGB) im Rudolf-Harbig-Stadion ein vielfältiges, eintrittsfreies Sommerfest statt.

 

Das Sommerfest wird ein Fest mit sportlichem, musikalischem und politischem Teil.

 

Sport:

Es werden von der hessischen Sportjugend drei Sportmobile zur Verfügung gestellt (z.B Kletterwand, Soccer-Mobil, Kistenklettern). Darüber hinaus wird die Sportgemeinschaft Bruchköbel, als Dachorganisation aller Bruchköbeler Sportvereine, einen Benefizlauf durchführen.

 

Musik:

Live auf der Bühne:

Blue Flame

The Companions

Dinner4Trees

 

Politisch:

Es werden drei Angebote - zum Teil mit Einbindung der örtlichen Schulen gemacht.

     

  • Das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC) wird einen Projekttag für Schüler ausrichten. Weitere Informationen: www.netzwerk-courage.de
  • Es werden verschiedene Workshops von Schülerinnen und Schülern des Lichtenberg-Oberstufen- Gymnasiums vorbereitet. Thematisch werden sich die Workshops mit Demokratie und Rassismus auseinandersetzten.
  • In einer Zeitzeugenveranstaltung mit Lorenz Knorr hat das Bündnis „Gemeinsam gegen Rechtsextrem“ einen der wenigen noch lebenden Widerstandskämpfer gegen den deutschen Faschismus als Zeitzeuge gewinnen können.
  •  

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit vielen Besuchern - kommt zahlreich!

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt!

 

Flyer downloaden

Ausstellung „Es lebe die Freiheit – Junge Menschen gegen den Nationalsozialismus“

5. Kick-Gegen-Rechts

Auch 2013 werden wir die mittlerweile liebgewonnene Tradition fortführen und das Fußballturnier „Kick-gegen-Rechts“ veranstalten. Das Turnier steht unter dem Zeichen von Toleranz, Respekt und dem klaren Bekenntnis gegen Rechts. Deshalb wünschen wir uns eine bunt gemischte Truppe und möchten ganz besonders Junggebliebene, Jugendliche und Nichtsportler einladen, sich anzumelden. Damit wir den Spielplan fair gestalten können, solltet Ihr Euch am besten selbst einschätzen, ob Ihr „Halbprofis“ oder „Spaßkicker“ seid. Wir freuen uns wie jedes Jahr auf Euer zahlreiches Erscheinen und hoffen, dass sowohl neue Teams als auch die Teams aus den letzten Jahren dabei sein werden.


Viele Grüße,
Euer Bündnis-Team

 

12.01. · 11.00 Uhr
Dreispitzhalle Bruchköbel
Anmeldeschluss 09.01.

 

Veranstaltung mit Dr. Hans-Christoph Stoodt

 

Die NSU und der Verfassungsschutz

Di, 13.11.2012, 19 Uhr
Bürgerhaus Bruchköbel

 

Vor fast genau einem Jahr flog durch den bis heute nicht restlos aufgeklärten Tod von zwei Naziterroristen die Existenz des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) auf. Seither überschlagen sich die Ereignisse. Fast täglich werden neue Details zu den Taten einer Gruppierung bekannt, die im selben Zeitraum fast durchgehend von Sicherheitsbehörden beobachtet wurde.

 

Wir fragen uns, wie konnte es dazu kommen? Ist der Staat nur „auf dem rechten Auge blind“ oder in welcher weiteren Verantwortung steht die öffentliche Hand.


Es stellt sich die Frage: was sollte das alles? Wie hängt es mit der Geschichte des Verfassungsschutzes zusammen, wie passt es in den derzeit intensiv betriebenen Staatsumbau – und wie sollten wir uns zu alledem verhalten?

 

4. Kick gegen Rechts!

Wir möchten sie hiermit recht herzlich dazu einladen, sich den 21.01.12 im Kalender zu markieren und wieder zahlreich bei unserem Fußballturnier zu erscheinen. Los geht es ab 11Uhr, dieses Mal wieder in der Sporthalle Nord, an der Heinrich-Böll-Schule.

 

>> zur Anmeldung

Infoveranstaltung am 29.11.2011

Kick gegen Rechts - Anmeldung

Ihr könnt jetzt eure Mannschaften für Kick gegen Rechts anmelden. Auf Grund eines Softwarefehlers bitten wir die Mannschaften die sich vor dem 22.4. angemeldet haben sich erneut anzumelden.

 

zur Anmeldung

zu den Tunierregeln

 

6. - 20. Mai Kunstausstellung "Die Kinder aus Theresienstadt"

Vom 6. bis 20. Mai wird die Ausstellung „Kinder in Theresienstadt" im Atrium in Buchköbel zu besichtigen sein.  

Die Ausstellung zeigt Kinderzeichnungen, die im Konzentrationslager Terezin/Theresienstadt entstanden sind und erinnert an die 11.000 jüdischen Kinder, die aus Deutschland, der Tschechoslowakei, Österreich, den Niederlanden, Polen und Dänemark nach Theresienstadt deportiert wurden. Die meisten von ihnen wurden in Auschwitz ermordet. Die Kinderzeichnungen sind in Theresienstadt während des dort heimlich abgehaltenen Unterrichts entstanden. 

Wir freuen uns an einem der Ausstellungstage die Zeitzeugin Edith Erbricham begrüßen zu dürfen. Den genauen Termin werden wir noch bekannt geben.

Schulklassen und interessierten Gruppen bieten wir die Möglichkeit einer betreuten Führung durch die Ausstellung. Bei Interesse wenden sie sich bitte über Kontakt@gemeinsam-gegen-rechtsextrem.de an uns.

Über weitere freiwillige Helferinnen und Helfer würden wir uns sehr freuen.

Kick gegen Rechts 2011 verschoben

Liebe Fußballspielerinnen und Fußballspieler, auch 2011 wird es wieder ein „Kick gegen Rechts“ in der Dreispitzhalle in Bruchköbel geben.

Leider wird dieses jedoch nicht wie gewohnt im Januar stattfinden, sondern erst am 14. Mai.

Da an unserem ursprünglich geplanten Termin das Hallenfußballturner des HFC 93 stattfindet haben wir diesen Ausweichtermin gewählt.

2012 werden wir das Jahr dann wie gewohnt mit einer Fußballpartie im Januar starten.

Wir freuen uns schon auf eure Anmeldungen.

Was ist die "Neue Rechte"? Bruchköbler Bündnis "Gemeinsam gegen Rechtsextrem“ lädt ein

Thilo Sarrazin argumentiert rassistisch, wenn er meint, es gebe besondere Juden-Gene und türkisch-arabische „Kopftuchmädchen“ brächten zu wenig für die deutsche Volkswirtschaft. Erika Steinbach redet geschichtsrevisionistisch daher, wenn sie nahe legt, Polen habe den 2. Weltkrieg mit ausgelöst. Die Fraktion der „Freien Wähler“ in Frankfurt will in einem Feldversuch ausprobieren, vor allem türkischen jungen Männern das Recht auf eine deutsche Staatsbürgerschaft abzukaufen – aus Angst vor „Überfremdung“.

Diskurse der Neuen Rechten finden nicht abseits der öffentlichen Meinungsbildung statt. Sie haben ihren festen Platz auch in Mainstream - Medien. Ihre Positionen finden Gehör. Sie sind sozial elitär, argumentieren rassistisch oder kulturalistisch. Die revolutionär-bürgerlichen, demokratischen Werte der französischen Revolution - Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – sind ihnen verhasst. Bei aller verbalen Ablehnung des historischen Nazifaschismus bieten ihre Positionen viele Schnittmengen zu Forderungen heutiger Neonazis an. Sie stehen nicht am Rand – sie stehen für den „Extremismus der Mitte“.

Was genauer unter der „Neuen Rechten“ zu verstehen ist, wofür sie steht, was sie will und wer ihre Positionen vertritt – warum eine Veranstaltung mit Erika Steinbach in Bruchköbel auch NPD Funktionäre anlockt, darum geht es in unserer Veranstaltung am 28.10 ab 19 Uhr im Bürgerhaus Bruchköbel.

ACTs FOR TOLERANCE · Lakehurst

Lakehurst werden aus gesundheitlichen Gründen leider nicht bei „ACTs FOR TOLERANCE“ spielen.

Der Abend wird sicher dennoch begeistern. Ihr seid alle herzlich zu diesem musikalischen Event eingeladen.

 

ACTs FOR TOLERANCE

Bruchköbeler Musikernacht gegen Rechtsextrem
25. September 2010 · 19.00 Uhr · Mehrzweckhalle Niederissigheim
Smell · The Companions · Elfmorgen · Lakehurst · plus Gäste

 

Bruchköbel – Am Samstag, 25. September ab 19.00 Uhr wird die Bühne der Niederissigheimer Mehrzweckhalle zum Schauplatz einer außergewöhnlichen Musikveranstaltung – einer Bruchköbeler Musikernacht im Zeichen der Toleranz. Für den Abend unter dem Titel „ACTs FOR TOLERANCE“ haben sich einige hochkarätige Bands aus der Region angekündigt, um ihr musikalisches Statement abzugeben und eine ordentliche Livemusikparty zu feiern.

 

weiter lesen

 

Kick gegen RECHTS

Am 16. Januar 2010 fand das 2. Hobbyfußballturnier „Kick gegen Rechts“ in der Dreispitzhalle in Bruchköbel statt. Damit ist eine weitere Veranstaltung vom Bündnis „Gemeinsam gegen Rechtsextrem“ organisiert worden.

Rechtsextremismus wird auch im Stadion zunehmend als Problem erkannt.

Mit dem Fußballturnier wurde in Bruchköbel ein Zeichen gesetzen, dass Rechtsextremismus und Rassismus weder auf dem Spielfeld, noch anderswo toleriert werden dürfen.

Etwa 300 SpielerInnen, HelferInnen und ZuschauerInnen sorgten dafür, dass der Tag ein voller Erfolg wurde. Gespielt wurden je 10 Minuten mit 5 Spielern pro Mannschaft.

20 Teams mit Teilnehmern zwischen 14 und 54 Jahren, lieferten sich faire Spiele, so dass es bis zum Schluss Spaß machte zuzusehen.

Den ersten Platz belegte, nach einem spannenden Finale gegen „FC Kid“ das Team „Königlich“ aus Kesselstadt.

Das Team „Armenien Power“ mit dem Abstand niedrigsten Durchschnittsalter von 14 Jahren wurde mit dem „Fairness-Pokal“ belohnt.

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Rechtsextrem“ möchten sich noch einmal bei allen Teilnehmern, HelferInnen und Sponsoren herzlich bedanken, und freut sich auf ein Wiedersehen beim 3. „Kick gegen Rechts“ im nächsten Jahr.


Die nächste Veranstaltung des Bündnisses wird eine öffentliche Zeitzeugenveranstaltung mit dem NS-Widerstandskämpfer Lorenz Knorr am 16. März um 19 Uhr im Bürgerhaus in Bruchköbel sein.

Das nächste Bündnistreffen findet am 8. Februar um 19.30 ebenfalls im Bürgerhaus statt.

Hierfür sind jetzt schon alle InteressentInnen herzlich eingeladen.

 

Erklärung des Bündnisses „Gemeinsam gegen Rechtsextrem“ zum Hof und Gassenfest 2008

 Im Rahmen des Hof- und Gassenfestes in Bruchköbel hatte das Bündnis Gemeinsam gegen Rechtsextrem einen Stand in der Köhlergasse. Unter dem Motto „Gemeinsam rocken gegen Rechtsextrem“ spielten dort an beiden Abenden des Festes jeweils drei Bands. Nach Abschluss des Konzertes am Freitag, den 20. Juni kam es durch eine Gruppe von 15 bis 20 Neonazis zu einem Versuch den Stand des Bündnisses, an dem sich zu diesem Zeitpunkt noch rund 20 bis 30 Personen befanden, anzugreifen. In diesem Zusammenhang kam es zu Zwischenfällen mit der Polizei. Das bedauern wir sehr. Allerdings müssen wir der Darstellung der Geschehnisse des Abends, wie sie im Polizeibericht statt findet, widersprechen. [hier weiterlesen]

Ausstellung zum 8. Mai

Am 8. Mai jährte sich zum 65. Mal der Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg. Zu diesem Anlass gibt es momentan im Hanauer Rathaus folgende Ausstellung:

 

Frauen im Konzentrationslager 1933 - 1945.
Moringen - Lichtenburg - Ravensbrück
(Studienkreis deutscher Widerstand, Frankfurt/Main)

 

Ausstellung vom 8. Mai bis 30. Mai 2010
im Stadtladen im Hanauer Rathaus, Am Markt 14 - 18

 

Das Rahmenprogramm und weitere Informationen

 

NPD-Demo am 8. Mai

 

Gegen Folterknechte und Kriegstreiberei – Kein US-Hauptquartier in Wiesbaden!” unter diesem Motto will die hessische NPD, zusammen mit ihrer Jugendorganisation den „Jungen Nationaldemokraten“, am 8. Mai 2010 in der Landeshauptstadt demonstrieren.

Der 8. Mai ist der Tag, an dem Nazideutschland vor 65 Jahren die bedingungslose Kapitulation unterschrieb.  So wird der Versuch unternommen dieses, eigentlich antifaschistische, historische Datum, mit rechter Propaganda zu besetzen.

                                                                                    

Ein breites Bündnis unterschiedlicher wiesbadener Verbände und Einrichtungen ruft deshalb dazu auf, den Nazis keinen Fußbreit Platz in Wiesbaden zu geben.

Wer Interesse hat, bei den Gegenaktionen am 8.Mai dabei zu sein, kann sich bei Bündnis gegen rechtsextrem melden und bekommt dann weitere Infos zu gemeinsamer Anreise etc.

 

 

Ostermarsch 2. April

Der Bruchköbeler Ostermarsch an Karfreitag, dem 2. April 2010, ist traditionell einer der ersten Ostermärsche in der Bundesrepublik. Er steht für Frieden und gerade deshalb gegen Rassismus und Faschismus, denn diese bedeuten Krieg.

Trotzdem versuchen seit 2007 Neonazis aus der NPD und Kameradschaften, sich der Demonstration anzuschließen um diese mit ihren Themen zu besetzen und sich selbst als Kriegsgegner darzustellen.

In den letzten Jahren konnte deren Teilnahme an der Demonstration verhindert werden. Doch auch die Rechten lernen dazu. Deshalb rufen wir alle antifaschistischen, demokratischen, christlichen und friedliebenden Bürgerinnen und Bürger dazu auf, an diesem Karfreitag, 65 Jahre nach Kriegsende, um 14 Uhr in Bruchköbel am Freien Platz, mit uns gemeinsam ein Zeichen für den Frieden zu setzen und den Nazis keine Chance zu geben den Ostermarsch zu „ihrer“ Demonstration zu machen.


Flugblatt der Friedensplattform

 

 

Zeitzeugenveranstaltung mit dem antifaschistischen Widerstandskämpfer Lorenz Knorr

Am 16. März lädt das Bündnis „Gemeinsam gegen Rechtsextrem“ zu einer wichtigen Veranstaltung ein:

Der frühe Widerstand gegen das Aufkommen des deutschen Faschismus und der aktive Widerstand während des deutschen Faschismus sind überaus wichtige und interessante Teile der deutschen Geschichte. Lorenz Knorr, einer der wenigen noch lebenden Widerstandskämpfer gegen den deutschen Faschismus, wird in Bruchköbel sein und über diese Zeit berichten.

Lorenz Knorr, Jahrgang 1921, schloss sich bereits als Jugendlicher dem Widerstand gegen den aufkommenden Faschismus in Böhmen an. So organisierte er die Übermittlung antifaschistischer Informationen über die Grenze, den Druck von Flugblätter und half bei nächtlichen Plakataktionen mit dem Ziel über den Faschismus zu informieren. Später war er an Gleissprengungen beteiligt, um Waffenlieferungen an die Kriegsfront zu verhindern. Als Funker übermittelte er wehrmachtsinterne Informationen u.a. an den britischen Geheimdienst. Knorr wurde von den Nazis mehrfach verhaftet, verhört, gefoltert und schließlich wegen „Wehrkraftzersetzung“ verurteilt. Als einer der letzten noch lebenden Zeugen des antifaschistischen Widerstands, ist es ihm wichtig über seine Erfahrungen und Erlebnisse während dieser Zeit zu berichten und somit Aufklärungsarbeit zu leisten.

Das Bündnis hat bereits Ende 2009 mehrere Zeitzeugenveranstaltungen mit Gegnern des Nationalsozialismus an der Heinrich-Böll-Schule und dem Lichtenberg-Oberstufengymnasium angeboten. Aufgrund des überaus großen Interesses, konnten jedoch nicht alle Interessierten teilnehmen. Diese nun öffentliche Veranstaltung soll Allen diese Möglichkeit geben.

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Rechtsextrem“ lädt zu dieser Veranstaltung
am 16. März um 19.00Uhr im Bürgerhaus Bruchköbel herzlich ein.

Kick gegen RECHTS

Die nächste Aktion des Bündnis findet Anfang nächsten Jahres statt:

 

Am 16.1.2010 wird in Bruchköbel ein Hobbyfußball-Turnier stattfinden.

 

Meldet Euch gleich hier an. Die genauen Turnierregeln vorher bitte lesen!

 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

 

Euer Bündnis-Team.

 

Bruchköbel zwischen 1933-1945

Liebe Bündnisfreundinnen, liebe Bündnisfreunde,

am kommenden Donnerstag den 4.Juni um 19.30 Uhr
treffen wir uns zu einem Infoabend im Bürgerhaus Bruchköbel (Bauernstube).
Helga Wilkening wird über Bruchköbel zwischen 1933-1945 berichten.

-

Liebe Bündnisfreundinnen, liebe Büdnisfreunde,

wir haben die Ausstellung "Neofaschismus in Deutschland" im Rathaus aufgebaut.
Die Wander-Ausstellung mit 29 Infotafeln setzt sich analytisch mit den Ideologien
und Strukturen des Neofaschismus auseinander.
Ab Montag dem 11.Mai bis zum 29.Mai wird die Ausstellung im Bruchköbler Rathaus
zu den normalen Öffnungszeiten zu sehen sein.

Mo-Fr 8.30 -12 Uhr | zus. Do 15-18 Uhr

Begleitend zu der Ausstellunge wird es einen Vortrag zu dem Thema "Neofaschismus in Deutschland" geben.
Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Wir wollen Schulklassen und auch anderen Gruppen Rundgänge durch die Ausstellung anbieten.
Neben Zusatzmaterialien für den Unterricht wird dazu wird am Mittwoch den 13.Mai (Abends) eine Referentenschulung stattfinden.
Leute die Interesse haben kleinere Rundgänge durch die Ausstellung zu betreuen können sich gerne unter
kontakt@gemeinsam-gegen-rechtsextrem.de melden.
Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Die Anmeldung für einen Rundgang und die kostenlose Bestellung der Unterrichtsmaterialen, sowie die
kostenpflichtige Bestellung der Ausstellungskataloge (2,50€) erfolgt über unsere Internetseite:
www.gemeinsam-gegen-rechtsextrem.de
Dort wird im laufe des Tages eine Rubrik zur Ausstellung erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Bündnisteam

Kick gegen RECHTS

Die nächste Aktion des Bündnis findet Anfang nächsten Jahres statt:

 

Am 10.1.2009 wird in Bruchköbel ein Hobbyfußball-Turnier stattfinden.

 

Meldet Euch gleich hier an. Die genauen Turnierregeln vorher bitte lesen!

 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

 

Euer Bündnis-Team.

 

Nächstes Bündnistreffen

Nach der langen Sommerpause steht nun unser nächstes Treffen an.

Das Treffen wird Donnerstag, den 21. August um 19.30 Uhr
in den Bauernstuben des Bürgerhauses Bruchköbel (Jahnstr.) stattfinden.

Inhaltlich wird es dabei um unsere nächsten Vorhaben, das Fußballturnier, die Ausstellung und den Weihnachtsmarkt gehen.

Um eine rege Beteiligung würde wir uns sehr freuen.

Bündnistreffen Donnerstag 3.Juli 19.30Uhr Bürgerhaus Bruchköbel

Aus gegebenem Anlass wird das nächste Bündnistreffen am Donnerstag den 03.Juli in den Bauernstuben des Bürgerhauses Bruchköbel stattfinden.

Neben den Vorfällen auf dem Hof- und Gassenfest, wird es um unsere nächsten Aktivitäten (Fussballtunier, Infoveranstaltung, Ausstellung) gehen.

Presseerklärung zu den Vorfällen beim Hof- und Gassenfest

Die vorläufige Presseerklärung ist am 27.Juni über den Bündnisverteiler gesendet worden, und wird vermutlich morgen, den 29.Juni hier veröffentlicht werden.

Falls sie Interesse haben in unseren Verteiler aufgenommen zu werden, tragen sie ihre E-Mailadresse bitte in das Eingabefeld - Newsletter - unten auf dieser Seite ein.

Hof und Gassenfest Bruchköbel

Vom 20. bis 22. Juni wird in Bruchköbel, rund um den Freien Platz, das Hof und Gassenfest stattfinden. Das Bündnis "Gemeinsam gegen Rechtsextrem" wird zum ersten mal das Fest mit einem eigenen Bereich -Parkplatz in der Köhlergasse- mitgestalten. Neben einem Getränkestand werden dort am Freitag und Samstag auf unserer Bühne 6 verschiedene Bands spielen. 

 

Freitag 20 bis 24 Uhr

Rock Riot
HipHop Musikprojekt des Internationalen Bundes
Road Crew

 

Samstag 20 bis 24 Uhr

EyeShotEmily
End InGrid       
Driving Range

Getränkepreise:

Bier                                             2€
Cocktails (alkoholfrei)               2€
Cocktails (mit Rum)                  3€
Softdrinks                             1,50€

 

Es sind hier noch keine Informationen vorhanden.